Vielleicht kennst du das GefĂŒhl, wenn dir bestimmte Songs eine wertvolle Art von Inspiration vermitteln? Dabei kommt es ganz auf die Situation darauf an, in welcher du dich gerade befindest! Als Beispiel nehme ich einen langsamen und meditativen Song, der Ruhe, aber auch Faszination ausstrahlt. Ich denke, es ist sehr wichtig, sich dabei auf die Musik einzulassen. Jeder Song vermittelt etwas, sei es ein GefĂŒhl, ein Gedanke oder ein bestimmter Sinn. Wichtig dabei ist es, die gehörte Musik mental und unbewusst aufzunehmen. Viele von euch werden sich jetzt fragen, wie das denn gehen soll?

Es gibt tatsĂ€chlich eigene Übungen, die das Gehör und das GefĂŒhl fĂŒr Musik steigern und trainieren. Das absolut wichtigste dabei ist, sich vollkommen und ganz auf den Song zu konzentrieren. Vergesst am besten eure komplette Umwelt und hört nur die Melodie und Stimme. Vielen wird es auch helfen, die Augen zu schließen. Die optische Wahrnehmung spielt nĂ€mlich auch bei Musik eine große Rolle. Meiner Meinung nach ist ein Musikvideo schön und gut, aber das eigentlich wesentliche ist und bleibt der Sound. Wenn du also die Augen schließt und nur die Musik hörst, stellst du schnell fest, dass die optische Wahrnehmung sehr beeinflusst. Mit der Zeit lernst du dich immer besser auf einzelne Sinne zu konzentrieren.

Eine weitere Übung ist, jedes Instrument einzeln herauszuhören und sich z.b. nur auf das Schlagzeug oder nur auf die Gitarre zu konzentrieren. An erster Stelle sollte immer das GefĂŒhl stehen, dass der Song vermittelt. Dabei ist auch wichtig zu wissen, dass jeder Mensch eine individuelle Wahrnehmung an GefĂŒhlen und Gedanken hat. Dazu findet ihr spĂ€ter noch ein paar BeitrĂ€ge unter dem Bereich Musikalisches Bewusstsein.

Nach einer Weile wirst du feststellen, dass sich diese Konzentration, die du in die Musik investierst, sich automatisieren wird. Es fÀllt dir immer leichter, Instrumente zu erkennen und auseinanderzuhalten. Aber wie bekomme ich dadurch Inspiration? Das Ganze hat ein wenig auch mit dem menschlichen Unterbewusstsein zu tun. Wir nehmen sehr viel unbewusst auf, wobei wir das meiste gar nicht oder nie verstehen. Aber alles, was in unserem Unterbewusstsein gespeichert ist, kann sich als Gedanke im Bewusstsein spiegeln.

Ich hoffe, euch hat mein Beitrag ĂŒber dieses Thema gefallen! Ich werde in Zukunft noch mehr auf das musikalische Bewusstsein eingehen. Musik ist Kunst und Kunst ist wertvoll.

Neues vom Art-Mag Blog ...

Hast du schon folgende Artikel gelesen?

Bildquelle von Art-Mag
Alle Bilder und Fotos auf Art-Mag werden erst nach der ausdrĂŒcklichen Genehmigung der Bands und Musiker veröffentlicht.

Unsere Bildquelle ist die Website fĂŒr freely-usable image „Unsplash“
Ein Dankeschön an dieses Projekt!

Die neuesten Artikel

ZufÀllige Artikel

Aktuelle Kolumnen

We use cookies

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.