Der Frequenz und Equalizer Bereich

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Equalizer ist eines der wichtigsten Tools im Bereich Mixing. Dabei wird der EQ verwendet, um Frequenzen zu beschneiden, anzuheben oder abzusenken. Zudem wird der Sound verändert beim Anheben von bestimmten Frequenzen. Meistens reicht das Anheben und Absenken von Frequenzen mit wenigen dB. Hier gilt in den meisten Fällen - weniger ist mehr! Obwohl manchmal massive Boosts und Cuts notwendig sind, sollte man mit einem EQ doch mit Bedacht voranschreiten. Das eigentliche und oberste Ziel eines EQ's ist es das zu bearbeitende Instrument gut in den Mix zu bringen. Dabei ist es sinnvoll die Spuren mit dem gesamten Mix abzuhören als nur die einzelne Spur im Solo Modus. Beides kann allerdings ziel bringend sein. Außerdem ist es ratsam die Frequenzen mit dem Equalizer abzusenken, als anzuheben, wenn dies möglich ist. Das Anheben klingt in den meisten Fällen nicht ganz natürlich, sondern deutlich aggressiver.


Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Als Erstes sollte man das tieffrequente Material entfernen. Denn die wichtigsten Teile der menschlichen Stimme befinden sich zwischen 100 und 800 Hz. Es wäre also ratsam, wenn man mit einem Low-Cut Filter alle unwichtigen Frequenzen im Bass Bereich entfernt. Dabei gibt es wesentliche Unterschiede zwischen einer männlichen oder einer weiblichen Stimme. Mehr Wärme bekommt eine männliche Stimme beim Anheben zwischen 100 Hz und 150 Hz. Eine weibliche Stimme dagegen zwischen 150 Hz und 200 Hz. Um dem Gesang mehr Definition zu geben, kann man im Bereich bei 500 Hz ein wenig absenken. Man sollte aber beachten, dass ein zu breites Q die Stimme verfremden kann. Falls sich der Gesang im Mix, nicht durchsetzen kann gibt es noch die Möglichkeit im Bereich 3-5 kHz anzuheben.