Schwerpunkt - Das Universum

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv

Vor Milliarden Jahren soll die Sonne angeblich aus einer großen Gas- und Staubwolke entstanden sein. Die Sonne und unsere Erde sind ein Teil der Milchstraße. Dabei gibt es noch ca. 200 Milliarden andere sonnenähnliche Sterne. Schließlich sollte dem Menschen bewusst sein, dass ohne Sonne jegliches Leben auf der Erde unmöglich wäre. Durch die Untersuchung der Sonne versteht die Wissenschaft auch andere Sterne im Universum. Wie die Erde dreht sich die Sonne ebenfalls um ihre eigene Achse. Diese Drehung benötigt etwa 26 Tage. Des Weiteren ist die Sonne gasförmig und dreht sich am Sonnenäquator schneller als in höheren Breiten. 149,6 Millionen Kilometer beträgt die mittlere Entfernung zwischen Erde und Sonne. Immer wenn sich der Mond zwischen Erde und Sonne schiebt, spricht die Wissenschaft von einer Sonnenfinsternis. Dabei ist eine Sonnenfinsternis sehr selten aufgrund der Umlaufbahnen des Mondes und der Erde.


Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bei der sogenannten totalen Mondfinsternis liegt der Mond vollkommen im Kernschatten der Erde. Der Name Blutmond kommt von dem dunklen Rotton der erscheint, wenn ein wenig Licht in den Erdschatten dringt. Der Vorgang dieser Mondfinsternis dauert ca. 110 Minuten an. Dabei sind alle Mondfinsternisse zu 30 % eine totale Mondfinsternis. Des Weiteren gibt es noch die partielle Mondfinsternis (teilweise). Bei dieser Art befindet sich nur ein Teil des Mondes im Schatten. Der Mond beginnt sich also langsam zu verdunkeln und die Mondsichel wird dabei immer kleiner. Das passiert so lange bis der Mond vollständig im Kernschatten steht.